Webdesign in der Kunst

Der Begriff Webdesign bezeichnet einen Aufgabenbereich, der sich mit dem Aufbau, der Gestaltung und der Optimierung einer Website beschäftigt. Im Webdesign werden Homepages insbesondere dahingehend optimiert, dass der Leser sich instinktiv zurecht findet und die Texte leicht verstehen kann. Das Design und die komplette Präsentation der Homepage beinhalten den Vorteil, dass der Besucher die Produkte anziehend findet und diese kauft. Durch Webdesign kann also der Umsatz und damit auch Gewinn einer gewerblich agierenden Homepage gesteigert werden. Der Beruf des Webdesigners hat sich in den letzten Jahren immer stärker herausgebildet, denn ein Großteil der Verkäufe wird heutzutage nur noch übers Internet abgewickelt. Dabei muss der Webdesigner versuchen die Wünsche des Auftraggebers zu berücksichtigen, allerdings müssen viele technische Möglichkeiten außer Acht gelassen werden, denn nicht alle Elemente einer Website sind mit den vielzähligen Browsern der Besucher kompatibel.

Methoden der Umsetzung und des Webdesigns

Das Hauptaugenmerk eines Webdesigners liegt vor allem in der Gestaltung von benutzerfreundlichen Aufbauten, dies beinhaltet vor allem für behinderte Personen Vorteile. Der Webdesigner wendet in der Regel immer die gleichen Methoden an, denn es existiert eine Vielzahl von browserfreundlichen Arbeitsweisen. Die Website wird normalerweise als erstes in Kategorien unterteilt, inhaltliche Gruppen können die Website schnell in übersichtliche Segmente gliedern. Texte können durch Absätze und unterschiedliche Schriftgrößen gut lesbar gestaltet werden.

Schwierige Arbeitsverhältnisse

Eventuell kann der Webdesigner auch auf andere Arbeitsweisen zurückgreifen, bei diesen ist allerdings nicht immer gewährleistet, dass der Benutzer diese in seinem Browser auch immer angezeigt bekommt. Als problematisch stellen sich des Öfteren auch Farbabbildungen heraus, denn falls diese hochauflösend oder besonders farbintensiv sind, können diese oftmals von älteren Computer oder langsameren Internetverbindungen nicht angezeigt werden. Die Komprimierung von Daten ist auch besonders wichtig, denn ansonsten dauert das Laden der jeweiligen Website, je nach Internetverbindung, zu lange.